Bericht von Lucie Panknin

Hallo!

ich heiße Lucie Panknin, bin 19 Jahre alt und mache gerade meinen Europäischen Freiwilligendienst in Frankreich in der schönen Bretagne.

Ich arbeite hier mit behinderten Kindern und Jugendlichen zusammen, die in der Einrichtung, "La Clarté" während der Woche wohnen.

 

Dort nehmen sie in unterschiedlichen Gruppen ( abhängig von Alter, Grad der Behinderung etc...) an jeweils unterschiedlichen Aktivitäten teil, wobei ich Sie teilweise begleite.

So bin ich z.B. jeden Mittwoch mit 3 bis 4 Jugendlichen in einem Entspannungsraum, wo wir mit großen Gymnastikbällen, Musik, Lichteffekten und unter anderem einem Wasserbett, individuell mit den Behinderten arbeiten...oder ich nehme am Unterricht der Grundschule teil, die eine integrierte Behindertenklasse hat.

Hier in Redon leben außer mir noch 7 andere Freiwillige aus Estland, der Slowakei, Tschechien, Moldawien, der Türkei und Deutschland.

Wir leben alle in einem "Block" und sind jeweils zu dritt auf ein Appartement aufgeteilt.

 

Meine Arbeit hier gefällt mir sehr gut, ich verändere mich viel.

Es ist gut, die anderen Freiwilligen um sich zu haben, die einem viele Möglichkeiten zu interkulturellem Austausch, aber auch Zeit für persönliche Gespräche geben, wenn man mal etwas auf dem Herzen hat.

Also als kurze Reflektion: nach den ersten 3 Monaten, kann ich auf jeden Fall sagen, dass es mir hier mit allen Höhen und Tiefen, mit allen Vor- und Nachteilen, gut geht und gut gefällt.

Ich liebe die französische Sprache und denke, ich werde die Zeit hier sicher nicht missen wollen.